Das beste für Ihre Gesundheit
Zusammen mir unseren fachkompetenten Therapeuten erarbeiten Sie die richtigen Lösungen für Ihre Gesundheit.
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 8 - 20 Uhr
Alle Kassen und Privat

Dorn-Therapie

Diese Anwendung ist nicht nur eine Massage, sondern eher eine Kombination aus der Dorn-Anwendung und einer anschließenden Breuss-Massage.

Sie werden jedoch in der Regel in Kombination ausgeführt, weshalb ich sie hier auch unter der Bezeichnung Dorn-Breuss Massage beschreiben möchte.

Der erste Teil der Anwendung (Dorn) beschreibt das Einrichten einzelner Wirbel der Wirbelsäule, die in Ihrer Position verschoben sind bzw. ihren Platz in der Reihe der gesamten Wirbelsäule verlassen haben. Dies kann natürlich zu Schmerzen, Verspannungen und Fehlhaltungen führen.

Nach dieser Prozedur folgt in der Regel die Massage nach Breuss.

Breuss hat festgestellt, dass sich im Laufe der Jahre unsere Bandscheiben in der Wirbelsäule zusammendrücken und austrocknen. Bei der Breuss-Massage wird Johanniskrautöl in die Bandscheiben einmassiert um sie wieder aufquellen zu lassen. Dadurch sollen Schmerzen, die durch geschädigte Nervenwurzeln entstanden sind, gelindert werden.

Die Breuss-Massage ist eine sanfte und sehr effektive Technik zur Stablisierung der Wirbelsäule. Sie lockert Verspannungen und harmonisiert den Körper. Schlackestoffe sollen gelöst und Haltungsschäden ausgeglichen werden. Der Bewegungsapparat wird gekräftigt die Organfunktionen aktiviert und die Lebensfreude kehrt zurück.

Der Ablauf in Kürze:

1. Detaillierter Eingangsbefund

2. Gemeinsame Zielfindung

3. Individuelle Behandlung


Terminvergabe:

05221-7602070
info@physio-well-herford.de
Online - Terminvergabe
Unsere Therapien

Ob Rehabilitation oder Prävention: Der Weg züruck zur alten Stärke muss kein steiniger sain. Mit unseren Koncepten tragen wir zu Ihrer vollständigen Genesung mit größtmöglicher Sorgfalt bei. Unsere Kompetenzen sichern wir durch jahrelange Erfahrung in sämtlichen Felden der Krankengymnastik.

Diese Anwendung ist nicht nur eine Massage, sondern eher eine Kombination aus der Dorn-Anwendung und einer anschließenden Breuss-Massage.

Sie werden jedoch in der Regel in Kombination ausgeführt, weshalb ich sie hier auch unter der Bezeichnung Dorn-Breuss Massage beschreiben möchte.

Der erste Teil der Anwendung (Dorn) beschreibt das Einrichten einzelner Wirbel der Wirbelsäule, die in Ihrer Position verschoben sind bzw. ihren Platz in der Reihe der gesamten Wirbelsäule verlassen haben. Dies kann natürlich zu Schmerzen, Verspannungen und Fehlhaltungen führen.

Nach dieser Prozedur folgt in der Regel die Massage nach Breuss.

Breuss hat festgestellt, dass sich im Laufe der Jahre unsere Bandscheiben in der Wirbelsäule zusammendrücken und austrocknen. Bei der Breuss-Massage wird Johanniskrautöl in die Bandscheiben einmassiert um sie wieder aufquellen zu lassen. Dadurch sollen Schmerzen, die durch geschädigte Nervenwurzeln entstanden sind, gelindert werden.

Die Breuss-Massage ist eine sanfte und sehr effektive Technik zur Stablisierung der Wirbelsäule. Sie lockert Verspannungen und harmonisiert den Körper. Schlackestoffe sollen gelöst und Haltungsschäden ausgeglichen werden. Der Bewegungsapparat wird gekräftigt die Organfunktionen aktiviert und die Lebensfreude kehrt zurück.

Zufriedene Patienten

Danksagung des Belgisches Königshauses an unseren Therapeuten

"Ihre Majestätin, die Königin, hat mich gebeten, Ihnen für Ihr Schreiben vom 18. Februar (...) mit den guten Ratschlägen gegen Rückenschmerzen zu bedanken.

Die Ratschläge werden in Verbindung mit der Behandlung (...) der Majestät in Erinnerung gehalten werden."

Ich "durfte" mich seit ca. November 2017 mit Rückenproblemen herumschlagen. Arztbesuche und Massagen haben zwar ein wenig Linderung gebracht, waren aber dauerhaft nicht erfolgreich. Sie haben insgesamt nur Kosten verursacht. Dann haben wir uns kennengelernt. (...) Heute sind die Schmerzen weg, nur noch geringfügig, nur noch geringfügig bei außerplanmäßigen Belastungen (vorhanden).

Das ist eindeutig Ihrer Therapie zu verdanken!

(...)

Michael Stanke, Bad Oeynhausen

>
<